Sprache

WaldNews abonnieren


Ich möchte gerne die «WaldNews» erhalten (6-mal pro Jahr).
 

Jetzt abonnieren

Kontakt

Arbeitsgemeinschaft für den Wald
Brigitte Wolf
Ebnetstrasse 21
3982 Bitsch VS

Tel. +41 (0)27 927 14 33
info@afw-ctf.ch

Aktuelles

Runder Waldtisch: Licht und Schatten der 24-Stunden-Gesellschaft im Wald

Donnerstagnachmittag, 26. Oktober 2017, im Schloss Schwarzenburg

Ausser an wenigen Orten in den Bergen ist es in der Nacht nirgends mehr wirklich dunkel. Eine Ausnahme bilden bisher die Wälder. Welchen Einfluss hat die 24-Stunden-Gesellschaft auf die Nachtlandschaft Wald? Braucht die natürliche Dunkelheit Schutz? Welche Auswirkungen hat künstliches Licht auf die Waldtiere? Wie können wir Lichtemmissionen vermindern? Mehr...


Seminar zum Thema Freizeit und Erholung im Wald: Kosten der Erholung im Wald

Donnerstag, 14. September 2017, Grangeneuve (FR)
Infos und Anmeldung...
 

Forum zum Thema Freizeit und Erholung im Wald

Nach ein paar Jahren Unterbruch führte die Arbeitsgruppe Freizeit und Erholung im Wald der AfW am Dienstag, 27. Juni 2017 in Zofingen wieder ein Forum zum Thema «Freizeit und Erholung im Wald» durch. In mehreren Kurzbeiträgen wurden neue Studien und Arbeiten aus Forschung und Praxis vorgestellt und mit anderen Fachleuten diskutiert. Zu den Referaten...
 

Workshop: «Schaffen wir einen Waldknigge!»

«Konflikte» im Wald sind ein Dauerthema. Überall da, wo sich Menschen begegnen, treffen unterschiedliche (Wert-)Vorstellungen und Motivationen aufeinander. So auch im Wald. Die AfW ist überzeugt, dass viele dieser Konflikte mit ein paar einfachen Regeln entschärft werden könnten. Am 10. Mai 2017 wurde in Biel darüber diskutiert, welche Regeln zu einem respektvollen Umgang mit dem Wald und mit anderen Waldnutzern beitragen. Der «Waldknigge» wird nun von der AfW weiterbearbeitet. Mehr Infos dazu später...
 

Herbstseminar «Kommunikation 2020 im Wald» am 15. September 2016

Das Herbstseminar zum Thema Freizeit und Erholung im Wald fand am 15. September 2016 in Winterthur statt. Es vermittelte den Teilnehmenden einen Überblick über die Trends in den sozialen Medien und in der modernen Kommunikation und forderte sie auf, sich aktiv einzubringen und an der «Kommunikation 2020» im Wald mitzudenken. Die Referate zum Download...


Runder Waldtisch «Invasive Neobiota im Wald – Fragen zum revidierten Waldgesetz»

Invasive Neobiota gelten weltweit als eine der wichtigsten Gefährdungsursachen der biologischen Vielfalt. Sie machen auch vor dem Wald nicht Halt. Im kürzlich revidierten Waldgesetz werden die Kantone verpflichtet, ihr Gebiet auf Schadorganismen zu überwachen und Massnahmen gegen die Ursachen und Folgen von Schäden zu ergreifen. Auch die Waldeigentümer sollen bei der Überwachung und Vernichtung von Schadorganismen in die Pflichtgenommen werden. Am Runden Waldtisch am 2. Juni 2016 im Wildnispark Zürich im Sihlwald erörterten wir Fragen zu den Neobiota im Wald. Die Referate als PDF...


Bianca Baerlocher und Christian Stocker neu im Vorstand

An der Delegiertenversammlung am 2. Juni 2016 im Sihlwald wählten die anwesenden Mitgliedorganisationen der AfW zwei neue Vorstandsmitglieder: Dr. phil. Bianca Baerlocher von der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften sowie Christan Stocker, dipl. Forsting. ETH, von der Stiftung Silviva. Das bisherige Vorstandsmitglied Urs Mühlethaler hat aufgrund einer beruflichen Neuausrichtung sein Amt niedergelegt. Wir danken herzlich für seine engagierte Mitarbeit in der AfW!


Runder Waldtisch «Frankenstärke - ein Jahr danach»

Am 15. Januar 2016 – ein Jahr nach der Aufhebung des Mindestkurses von CHF 1.20 pro Euro durch die Schweizerische Nationalbank – erörterte die AfW anlässlich eines Runden Waldtisches, wie sich die Frankenstärke auf die Wald- und Holzbranche auswirkt. Vertreter der nationalen Verbände, aber auch Unternehmerinnen und Unternehmer schauten auf das vergangene Jahr zurück und suchten nach guten Beispielen und mögliche Lösungen. Das Einstiegsreferat hielt Martin Eichler, Chefökonom von BAKBASEL.
Die Referate als PDF...


Seminar zum Thema Nachhaltigkeitsstrategien im Erholungswald

Waldeigentümer, Behörden und Interessengruppen sind gefordert, nachhaltige Strategien für die Gestaltung der Erholungsnutzung im Wald zu entwickeln. Im Seminar der Arbeitsgruppe Freizeit und Erholung im Wald vom 17. September 2015 wurde diskutiert, wie mit den teilweise widersprüchlichen Herausforderungen im stark frequentierten Erholungswald umzugehen ist und welche Ziele mit welchen Instrumenten verfolgt werden.
Die Präsentationen finden sich hier...


Runder Waldtisch «Zwischen Risikomanagement und Eigenverantwortung

Am 28. Mai 2015 machte sich die AfW anlässlich der Delegiertenversammlung in Biel Gedanken zur Sicherheit von Erholungsuchenden im Wald und diskutierte mit Fachleuten über den Umgang mit Unfallgefahren im Wald.
Referate von Andreas Bernasconi, Kaspar Sollberger, Andreas Furrer und Patrik Hofer...


Wechsel an der Spitze der Arbeitsgemeinschaft für den Wald

An der Delegiertenversammlung der Arbeitsgemeinschaft für den Wald (AfW) am 28. Mai 2015 in Biel haben die Delegierten der Mitgliedorganisationen Regina Wollenmann zur neuen Präsidentin gewählt. Sie übernimmt das Präsidium als Nachfolgerin von Roland Furrer. Mehr...


Runder Waldtisch «Statische Waldgrenzen - Fluch oder Segen für die Walderhaltung?»

Am 23. Januar 2015 diskutierte die AfW mit über 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Beispiel verschiedener Kantone über die Einführung von statischen Waldgrenzen und ging der Frage nach, ob statische Waldgrenzen ein Fluch oder ein Segen für die Walderhaltung sind. Präsentationen und Zusammenfassung...
 

Runder Waldtisch «Erholungsdruck und Wildtierlebensräume» vom 26. August 2014

Am 26. August luden die Arbeitsgemeinschaft für den Wald und JagdSchweiz zu einem «Runden Waldtisch» in den Schiltwald bei Emmen LU. Rund 40 Jäger, Waldfachleute, Sportler, Forscher usw. diskutierten über das Thema «Erholungsdruck und Wildtierlebensräume». Eine Frage beispielsweise war, ob es auch im Mittelland Wildruhezonen braucht. Zum Artikel in der Zeitschrift «Jagd & Natur»...


Franco Scodeller und Urs Wehrli neu im AfW-Vorstand, Peter Manale wird Revisor

Die Delegiertenversammlung der Arbeitsgemeinschaft für den Wald vom 26. April 2014 wählte Franco Scodeller und Urs Wehrli neu in den Vorstand. Franco Scodeller aus Emmen ist aktiver Jäger und engagiert sich seit rund 20 Jahren in Jagdverbänden, vorab bei RevierJagd Schweiz (Geschäftsführer und Vizepräsident), und beim Dachverband JagdSchweiz, wo er als Vorstandsmitglied verantwortlich für das Ressort Nationale Verbände und NGO’s ist. Urs Wehrli aus Lüscherz am Bielersee ist Biologe und eidg. dipl. PR-Berater und arbeitet bei Waldwirtschaft Schweiz als Leiter Bereich Kommunikation & Politik. Er vertritt als Mediensprecher des WVS die Stimme der Waldeigentümer. Als Nachfolger von Revisor Richard Stocker wurde Peter Manale, neuer Geschäftsführer von Pro Silva Schweiz gewählt.
 

Runder Waldtisch «Kaskadennutzung von Holz» vom 24. April 2014 im Holzkraftwerk Basel

Die Kaskadennutzung von Holz spielt in der Ressourcenpolitik des Bundes eine wichtige Rolle und wird in Forschung und Lehre gemeinhin als ein anzustrebendes Ideal dargestellt. Demgegenüber stehen die Marktrealitäten und die effektiven Flüsse von Holz- und Holzprodukten. Für die AfW war die vermutete Kluft zwischen Anspruch und Wirklichkeit Grund genug, sich in einem runden Waldtisch mit dem Begriff der Kaskadennutzung auseinander zu setzen. Zu den Referaten...